14. Januar 2014
Sozial-Kompass

kl Barbara Schmidt

Die Ratsfraktion der LINKEN hat einen 28seitigen „Sozial-Kompass" erstellt.
Neben der deutschen Version wird auch noch eine türkische Übersetzung gedruckt werden.

 

Mit dem kostenlosen „Sozial-Kompass" möchte die  Ratsfraktion der LINKEN allen Bielefeldern und  Bielefelderinnen, die als ALG-I-EmpfängerInnen, ALG-II-EmpfängerInnen, GeringverdienerInnen und BezieherInnen von Grundsicherung, auf jeden Cent achten müssen, Hinweise und Hilfen geben wie:

Wo gibt es Beratung und Hilfe in schwierigen Lebenslagen?
Welche Vergünstigungen gibt es für Menschen mit niedrigem Einkommen und wie bekommt man sie?
Wie bekommt man einen Bielefeld-Pass?
Wer hat Anspruch auf das Sozialticket und wo bekommt man es?
Weiterhin wird auf Beratungsmöglichkeiten vor Ort, gedruckte Ratgeber und Informationen im Internet hingewiesen.

Den kostenlosen gedruckten „Sozial-Kompass" gibt es im:



Ratsfraktionsbüro der LINKEN,
Montag bis Donnerstag: 10.00 – 16.00 Uhr, Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
Altes Rathaus, Erdgeschoss, Raum 14

und auch im Parteibüro der LINKEN
Mittwoch: 14.00 bis 17.00 Uhr, Freitag: 14.00 bis 19.00 Uhr
August-Bebel-Straße 126

und als PDF - Datei: Sozial-Kompass.pdf

 

Leider werden viele Menschen durch die Hartz-Gesetze und den damit verbundenen Niedriglohn-Jobs dazu gezwungen, zu Lebensmittel-Ausgabestellen zu gehen.
Herbert Thomsen hat zu dieser Thematik einen kritischen Artikel geschrieben:
"Die Tafeln: Nächstenliebe?
Oder: mit Almosen zur Armenkontrolle?"

 

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de