Veranstaltung zur Wohnungspolitik

„Für eine soziale Wohnungsoffensive – für eine neue Gemeinnützigkeit"

caren layVortrag und Diskussion mit Caren Lay, Bundestagsabgeordnete und Sprecherin für Wohnungspolitik der LINKEN

Mittwoch, 22. Februar 2017, um 19.00 Uhr / Vortragssaal im Historischen Museum, Ravensberger Park

Mangelnder bezahlbarer Wohnraum

Rund 800.000 Wohnungen fehlen in Deutschland. Der Mangel führt besonders in Großstädten zu explodierenden Mieten. Während Investoren ganze Straßenzüge aufkaufen und Luxuswohnungen errichten, kommt der soziale Wohnungsbau zum Erliegen.

Banner-EinwohnerantragDie Gemeinnützigkeit wurde 1990 abgeschafft – Menschen mit niedrigem Einkommen haben seit Jahren kaum Aussicht auf bezahlbares Wohnen. In Bielefeld ist der Bestand von 40.000 Sozialwohnungen in den 80er Jahren auf nicht einmal mehr 12.000 gefallen. Zwischen 2009 und 2014 stiegen die Mieten um 22 Prozent.

Verfehlte Wohnungspolitik der Bundesregierung

Die Bundesregierung leitet keine Maßnahmen für den sozialen Wohnungsbau ein. Die Mietpreisbremse ist wegen ihrer vielen Ausnahmen wirkungslos. Das Feld wird weiterhin privaten Investoren überlassen.

 

Für eine neue Gemeinnützigkeit

DIE LINKE im Bundestag hat in dieser Wahlperiode viele Vorschläge auf den Tisch
gelegt, mit denen sich das Problem in den Griff bekommen ließe. Eines davon ist
die Neue Gemeinnützigkeit: Die Schaffung eines starken gemeinnützigen Sektors
auf dem Wohnungsmarkt, der nicht auf Profit ausgelegt ist.

DIE LINKE Ratsfraktion Bielefeld lädt alle Interessierten zur
Veranstaltungsreihe zum Thema Wohnen ein.

Es ist ein Angebot, um Informationen zu sammeln, Kontakt aufzunehmen, sich
auszutauschen und mitzumachen. Wir brauchen eine neue Gemeinnützigkeit für
den Wohnungsbau!

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de