10. April 2013
Prinzipienloses Sparen

r10 friedrich straetmanns 02Der Sparvorschlag der Ampelkoalition aus SPD/Grünen/FDP, einen Zuschuss in Höhe von 24000 Euro an die Bahnhofsmission zu streichen, ist ein Schlag in das Gesicht der Mitarbeiter der Bahnhofsmission und der betreuten Mitbürger.


Viel mehr noch offenbart es aber ein Sparen der beteiligten Parteien ohne jedes moralische Prinzip und ohne Orientierung an Werten, wie Mitmenschlichkeit. Wer die Arbeit der Bahnhofsmission nur halbwegs kennt, wird wissen, hier wird Arbeit an Menschen geleistet. Junge, Alte, sozial Schwache, allen wird hier ohne Ansehen der Person geholfen. Diese Basisarbeit ist außerordentlich wichtig und gibt unserer Stadt ein menschlicheres Gesicht. Wer hier spart, zeigt seine Ignoranz und Geringschätzung gegenüber der Bahnhofsmission und an grundlegenden Werten, wie Solidarität und Nächstenliebe.

Ratsfraktion DIE LINKE und Arbeitsgruppe „Christen in der LINKEN“

Friedrich Straetmanns
Bezirksvertreter Bielefeld-Mitte
Sprecher der Arbeitsgruppe „Christen in der LINKEN“

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de