16. April 2013
NEIN zur Privatisierung der städtischen Kindertageseinrichtungen!

r03 ayhan ilgn 2Aufgrund der Äußerungen vom Sozialdezernenten Tim Kähler und dem Oberbürgermeister in der Presse häuften sich Fragen und Bedenken der Beschäftigten und der Eltern.

Herr Kähler spricht in einem Pressebericht (NW.23./24.03.2013) von einer Projektgruppe, die die Übergabe der 42 städtischen Kitas an andere Träger lenken soll. Allerdings sind weder der Personalrat noch die gewerkschaftlichen Vertreter der Beschäftigten von der Bildung oder Existenz dieser Gruppe informiert worden. Ayhan Ilgün, Ratsmitglied und Vertreterin der LINKEN im Jugendhilfeausschuss versuchte deshalb, im Ausschuss konkrete Antworten auf offene Fragen zu bekommen.

„Die Beschäftigten und die Eltern sind für den Erhalt der städtischen Kitas", betont Ayhan Ilgün. „Für die Beschäftigten sind der Erhalt der Tarifsicherheit, die Arbeitszeitplanung und die mühsam erarbeitete Betreuungskonzepte sehr wichtig. Für die Eltern sind die festen Öffnungszeiten, die Zuverlässigkeit und das konfessionsunabhängige offene Betreuungskonzept von großer Bedeutung. Die Stadt Bielefeld muss als kommunaler Träger in der vielfältigen Trägerlandschaft für die Betreuung der Kinder verantwortlich bleiben."

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de