19. Mai 2014
DIE LINKE erinnert ECE an die Verantwortung für das Wilhelmstraßen-Quartier

Bernd Vollmer-grZur Erinnerung: MFI hatte vor ECE ein Projekt zum Bau eines Shopping-Centers an der Wilhelmstraße entwickelt. Dieses in der Bielefelder Öffentlichkeit heftig diskutierte Projekt wurde letztlich durch ECE verhindert. ECE nutzte die Chance und erwarb das Gebäude Wilhelmstraße 5-7 der insolventen Dieterle-Wäsche-GmbH. Dadurch gibt es nun neben dem ehemaligen Gebäude der Sparkasse, das die Stadt lange Jahre als zentrale Stadtbibliothek nutzte, ein weiteres leerstehendes Gebäude.


DIE LINKE erwartet von ECE ein schlüssiges Konzept, was mit dem ehemaligen Dieterle-Gebäude geschehen soll. "Nachhaltig erfolgreich", so ist der Titel des neuen ECE-Reports für 2012/13. Dort heißt es bereits einleitend:

 

"Wir sehen unsere gesellschaftliche Verantwortung und nehmen diese an!". DIE LINKE nimmt ECE beim Wort und fordert für das Bielefelder Konzept die Umsetzung der von ECE selbst ausgelobten Nachhaltigkeit, wie Fernwärmeanschluss, ÖPNV-Anschluss und Realisierung von zukunftsorientierten Dachgärten wie beim Stuttgarter Milaneo. In Braunschweig im Übrigen errichtet ECE gerade neben den großen Schloss-Arkaden einen weiteren Standort in einem ehemaligen Kaufhaus, dem City Point. Dort wird es mit "Primark" sogar einen großen Ankermieter (Großnutzer) geben. Was in Braunschweig oder Stuttgart möglich ist, dem sollte sich ECE in Bielefeld nicht verschließen.

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de