26. November 2014
DIE LINKE unterstützt Bürgerinitiative Lange Lage (BILL)

Bernd-Vollmer-grKeine Verlängerung der Linie 4 auf geplanter Trasse

Die Bürgerinitiative Lange Lage (BILL) fordert den „Stopp der Verlängerung der Linie 4" an der Langen Lage. „Die Bürger haben Recht mit Ihrer Forderung", so Bernd Vollmer, Mitglied der LINKEN in der Bezirksvertretung Dornberg, „schon das erste Gutachten über die Trassenvarianten war unvollständig und fehlerhaft, was man heute an der hohen Auslastung der Uni-Linie morgens zu Vorlesungsbeginn gut sehen kann." Nach Meinung der LINKEN war bereits die Trassenplanung fehlerhaft und hat keine Rücksicht auf die Belange der Naherholung der Menschen am Lohmannshof genommen. Mit ihr wird zudem das vorhandene Landschaftsschutzgebiet entwertet. Die neuen Kita am Hof Hallau würde unmittelbar in Trassennähe von diesem Naturraum abgetrennt.


Diese Planung dient nicht der Stärkung des Stadtbahnsystems. Die Gutachter der Potentialanalyse hatten diese Verlängerung „nicht empfohlen". Bei der aktuellen finanziellen Situation der Stadt sollte nach Meinung der LINKEN nur dort Geld investiert werden, wo auch positive Effekte, sprich Einnahmen für moBiel, zu erwarten sind. Das gilt nicht für diese Verlängerung. Das gesparte Geld sollte daher in die sinnvollen, notwendigen Verlängerungen nach Hillegossen und in die Sennestadt investiert werden. Außerdem ergänzt Vollmer: „Die Linie 4 läuft trotz Vamos und 5- Minuten-Takt bereits wieder an der Kapazitätsgrenze, obwohl die Fachhochschule noch gar nicht in Betrieb ist. Vielleicht müssen wir sehr schnell über eine Verbindung von Linie 4 und Linie 3 nachdenken, aber dann auf anderer Trasse!"

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de