09. Dezember 2014
DIE LINKE unterstützt die Wahl Ingo Nürnbergers als Sozialdezernent

Marlis-Bussmann-grDas nach dem Weggang von Tim Kähler nach Herford verwaiste Sozialdezernat ist mit einem Volumen von rund 500 Mio. EURO zu wichtig, um eine Neubesetzung aufzuschieben.

„Für die Menschen, die auf Unterstützung durch die Stadt in sozialen Fragen angewiesen sind, ist eine zügige Neubesetzung wichtig", erklärt Marlis Bußmann, Sozialpolitikerin der LINKEN im Rat der Stadt. „Die Position eignet sich von daher überhaupt nicht für politische Strategiespiele", ergänzt Barbara Schmidt, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rathaus. DIE LINKE hatte daher gerne das Angebot zu einer Vorstellungsrunde mit dem Bewerber Ingo Nürnberger angenommen. In einem gut anderthalbstündigen Gespräch wurden dringende Bielefelder Probleme im Sozialbereich diskutiert und Positionen ausgetauscht.

„Wir sind froh, dass wir einen Gewerkschaftler als Bewerber haben", so Barbara Schmidt. „Das ist eine deutliche Verbesserung zur bisherigen Situation im Sozialbereich der Stadt." Als Abteilungsleiter für Sozialpolitik beim DGB-Bundesvorstand hat Ingo Nürnberger nach Auffassung der LINKEN eine deutlich besser geeignete Qualifikation als die weiteren Bewerberinnen und Bewerber. DIE LINKE wird deshalb für die Wahl von Ingo Nürnberger in der nächsten Ratssitzung stimmen.

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de