06. Februar 2018
DIE LINKE kritisiert fehlende Informationen über zentrale Bauvorhaben

Bernd Vollmer-grWenige Tage nach der letzten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses wurden die Planungen der Borchard-Group für ein Hotel auf dem ehemaligen Postgelände an der Herforder Straße vorgestellt. Nach der vorherigen Diskussion im Stadtentwicklungsausschuss um fehlende Vorlagen für den Beirat für Stadtgestaltung wird hier wieder ein Gebäude an zentraler Stelle am politisch verantwortlichen Ausschuss vorbei geplant.

„Die Nichtvorstellung des Bauprojektes im zentralen politischen Gremium für Stadtentwicklung ist ein Affront gegen die Politik", so Bernd Vollmer, sachkundiger Bürger im Stadtentwicklungsausschuss, „und auf der anderen Seite eine Missachtung der Kompetenz des Beirates für Stadtgestaltung." Es ist nicht das erste Mal, das Bauvorhaben über die Zeitungen bekannt werden. Es erscheint der Eindruck, Bauvorhaben, die in der Verwaltung kritisch gesehen werden, landen im Beirat für Stadtgestaltung zur kritischen Begutachtung, andere, die man umsetzen möchte, dagegen nicht.


DIE LINKE fordert hier klare Leitlinien, die eine individuelle Vorabbewertung der Verwaltung verhindern. „Oder aber", so Vollmer weiter, „wenn man keinen Beirat möchte, sollte man so ehrlich sein, dieses auch zu sagen." Für die LINKE ist der Beirat für Stadtgestaltung gerade mit seinen aktuellen Experten aus Hannover und Berlin, die auch an Hochschulen unterrichten, ein wichtiges Gremium mit entsprechender Expertise.

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de