09. Februar 2018
Mehr bezahlbarer Wohnraum: Fehlanzeige

Barbara-Schmidt-grJahresbericht über Wohnraumförderung verzeichnet kaum Bewegung

Der Bericht über den Bau von neuem bezahlbarem Wohnraum für das Jahr 2017 im Sozial- und Gesundheitsausschuss war eine reine Enttäuschung. „Im letzten Jahr wurden der Bau von gerade einmal 201 geförderten Wohnungen bewilligt", erläutert Barbara Schmidt, Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Rat. „Bewilligt heißt aber noch nicht gebaut. Damit wird noch nicht einmal verhindert, dass der Bestand an Sozialwohnungen weiter sinkt. Seit Jahren diskutieren wir über die Not, in Bielefeld bezahlbare Wohnungen zu finden. Es gibt massenhaft halbherzige Beschlüsse, die daran etwas ändern sollen. Bisheriges Ergebnis: Fehlanzeige."

 

Schmidt erinnert daran, dass Die LINKE bereits 2014 beantragt hatte, dass die Stadt 1000 Wohnungen selber baut. „Der freie Markt ist ungeeignet, dieses Problem der Daseinsvorsorge zu lösen", erklärt die Fraktionsvorsitzende. „Investoren bauen halt lieber Wohnungen, an denen sie ordentlich verdienen können. Diese Einschätzung wird auch vom Bericht zur Wohnraumförderung gestützt. Darum erneuern wir unsere Forderung, dass die Stadt selbst aktiv wird, Wohnraum und damit Werte schafft und langfristig die Wohnraumversorgung verbessert."

Weitersagen

Termine

NOEVENTS

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Kontakt


DIE LINKE. Ratsfraktion Bielefeld
Niederwall 25
33602 Bielefeld

Telefon: 0521-515080
die.linke@bielefeld.de