Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE fordert Verzicht auf Mieterhöhungen

Aktuell trifft die Corona-Krise viele Menschen in ihrem Arbeitsalltag, leider vor allem viele, die sowieso schon nicht viel Geld zum Leben haben. Zahlreiche Leiharbeiter*innen mussten bereits Kündigungen hinnehmen und wurden nach Hause geschickt. Andere müssen in die Kurzarbeit, was Verdienstausfall bedeutet. Daneben sind aber auch kleine Freiberufler und Selbständige betroffen.

Hier sollte die Gesellschaft aktuell Solidarität zeigen. Deshalb fordert DIE LINKE Vermieter*innen auf, in diesem Jahr auf Mieterhöhungen zu verzichten. Das gilt vor allem für die Wohnungsgesellschaften mit großen Beständen. Neben der kommunalen BGW sollten vor allem Vonovia und die in der Vergangenheit mit Mieter*innen recht rüge umgegangene LEG auf die geänderten Lebensbedingungen vieler Menschen reagieren. Hier ist für DIE LINKE ein Verzicht auf Mieterhöhungen unumgänglich.