Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Pressemitteilungen


Gut Ding will Weile haben! Das „BI-Pass-Ticket“ wird im Rat verabschiedet

„Nach mehr als 10 Jahren Bewegung um ein wirklich soziales Ticket, dass die Teilhabe an der öffentlichen Mobilität für viele Menschen in unserer Stadt erst möglich macht, dürfen wir in diesen Tagen ein wenig Freude zeigen“, so Brigitte Stelze, Ratsfrau und 2010 eine der Initiator*innen des Bielefelder Bündnis für ein Sozialticket. Von damals 12... Weiterlesen


Rot-grün-roter Antrag: Kulturelle Teilhabe ermöglichen – Freier Eintritt in kommunalen Museen

Teilhabe stärken ist das Zeichen der Woche! Entsprechend macht die rot-grün-rote Koalition die Türen zu den drei Bielefelder Museen für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren weit auf! Ab Januar 2022 ist für sie der Eintritt frei – ebenso wie für alle Bielefelder Schüler*innen der Sekundarstufen I und II im Klassenverband in Zusammenhang mit einem... Weiterlesen


Bahnhofsbunker mit Potential für Fahrradstation

Während des Krieges wurde unter dem Bahnhofsvorplatz ein Bunker als Schutz bei Bombenangriffen für Reisende errichtet. Die Lage an zentraler Stelle könnte die Nutzung als Fahrradparkhaus mit langfristiger Perspektive ermöglichen. Während der Aufwand zur Herrichtung des Bunkers für die neue Nutzung überschaubar ist, benötigen die denkbaren Zugänge... Weiterlesen


Neue Gemüsegärten für die JVA Brackwede

Brigitte Varchmin, Bezirksvertreterin der LINKEN, freut sich über die neuen Gemüsegärten der JVA Bielefeld-Brackwede in Ummeln: „Die Gärten sind eine sinnvolle Beschäftigung für die Häftlinge und das Biogemüse ist wichtig für Menschen mit geringem Einkommen.“ Wegen des Erweiterungsbaus der JVA Brackwede mußten vor drei Jahren die Gemüsegärten,... Weiterlesen


DIE LINKE in Schildesche begrüßt Beschluss zum Regionalrat und zur Weihestraße

Durch Teile der Bielefelder Stadtgesellschaft ging ein Aufschrei, als die Daten für den Regionalplan bekannt wurden. Vor allem die beiden großen Grünzüge im Bielefelder Osten und Westen, also Lutter-Grünzug und Schloßhofbach-Grünzug sollten in Zukunft als ASB (allgemeiner Siedlungsbereich) ausgewiesen werden. Baurechtlich hätte das bedeutet, dass... Weiterlesen