Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE erinnert Verwaltung an fehlendes ÖPNV-Konzept

Die in letzter Zeit heftig geführten Diskussionen blenden ein zentrales Modul der Verkehrswende aus: die Verbesserung des Angebotes im öffentlichen Nahverkehr. „Wir brauchen ein Ausbau-Konzept im öffentlichen Nahverkehrt“, erinnert Bernd Vollmer, Fraktionsvorsitzender der LINKEN im Stadtrat, „und zwar deutlich über die Grenzen der Stadt hinaus.“

DIE LINKE erinnert daran, dass die Basis für das Kopenhagener Modell der Bau der Metro 2002 war und ein konsequenter Ausbau der S-Bahn.

 „Auch OWL braucht möglichst schnell den Einstieg in ein S-Bahn-System“, so Bernd Vollmer weiter. Hier sind aber auch Wirtschaft und Einzelhandel gefragt, die Erreichbarkeit nicht nur am Auto festzumachen. DIE LINKE erwartet hier einen deutlichen Einsatz für ein besseres Angebot auf der Schiene. Daneben erinnert DIE LINKE daran, dass der neue Nahverkehrsplan lange überfällig ist. Eine Verkehrswende und der Ausbau der Radwegeinfrastruktur kann nur gelingen, wenn auch der öffentliche Nachverkehr als Alternative mit seinem Angebot besser wird.