Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert grünen Lärmschutzwall statt künstlicher Lärmschutzwand am ehemaligen Möbel-Boss-Markt

Auf dem ehemaligen Gelände des Möbel-Boss-Marktes an der Detmolder Straße 320 sollen zwei neue Märkte entstehen. Als Abgrenzung zu den Nachbargrundstücken mit Wohnbebauung ist eine Lärmschutzwand geplant. Dafür sollen nun größere Bäume gefällt werden, was die betroffenen Nachbarn auf die Palme bringt.

„Alle reden vom Klimawandel, aber in der Praxis des Handels ist er offensichtlich nicht angekommen“, sagt Hans-Dietmar Hölscher, Bezirksvertreter der LINKEN in Stieghorst. Seit 2002 fehlt in Bielefeld eine Baumschutzsatzung, die dies unterbinden könnte.
Ein grüner Lärmschutzwall, mit Erhalt der großen Bäume, ist die vernünftige Lösung.