Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE fordert Schutzschirm auch für gemeinnützige Vereine

Es gibt in Bielefeld zahlreiche Gruppen und Vereine, die ehrenamtlich Sozialarbeit leisten, Integrationshilfen anbieten, politische Weiterbildung organisieren, Kulturangebote machen oder auch als Migranten-Organisation wichtige Hilfsangebote organisieren. Sie alle hoffen ihre, auf Kommunikation und Austausch basierende Arbeit, bald wieder fortsetzen zu können. Ihnen gemeinsam ist, dass sie ihre Arbeit über Kurs- und Veranstaltungsangebote, über Spenden, Mitgliederbeiträge und andere Leistungsangebote finanzieren.

Als ein Beispiel sei der Trägerverein der Bürgerwache genannt: Ein Teil seiner Finanzierung läuft über Raum- Vermietung an Gruppen und die beliebte Schankwirtschaft.  Beides ist aktuell aufgrund der hohen Auflagen für den Verein nicht kostendeckend zu organisieren. Die Räumlichkeiten wiederum nutzt ein breites Spektrum an Initiativen und Interessengruppen, die aktuell auf Raum für die Wiederbelebung ihrer Zusammenarbeit warten.  DIE LINKE fordert unbürokratische Lösungen, die die Weiterarbeit insbesondere von gemeinnützigen Vereinen ermöglicht.