Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mehr Naturwald für Bielefeld!

„Mit dem Beschluss 10% des städtischen Waldes aus der Nutzung nehmen, leisten wir einen wichtigen Beitrag zu mehr lokalen Klima- und Artenschutz“ freut sich Carsten Strauch, LINKES Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz (AfUK). Der gemeinsame Antrag von SPD, Grünen und LINKEN wurde mit Mehrheit auf der Juni Sitzung des AfUK beschlossen.

Zur Ausweisung von 10% Naturwäldern ohne forstwirtschaftliche Nutzung in öffentlicher Hand hat sich Deutschland mit Unterzeichnung der Biodiversitätskonvention international bis zum Jahr 2020 verpflichtet. Aber leider nicht erreicht. Bielefeld leistet damit einen Beitrag zur Erreichung des Zieles. Mehr Naturwald ist ein wichtiger Bestandteil im zu erarbeitenden nachhaltigen kommunalen Waldkonzept, dass in der Planung ist. Aktuell sind ca. 5% des Bielefelder Waldes Naturwald, das bekannteste Gebiet ist der "Kahle Berg" in Gadderbaum.

Der beschlossene Antrag von SPD, Grünen und LINKEN